support@dunklertitan.de

Episode 1: Entstehung

Die Geschichte, die ich euch nun erzähle, handelt um jene die wir Götter nennen.Gebt gut Acht denn dies ist die wahre Geschichte…

Vor langer Zeit, in einer Zeit vor jeglichem Denken, existierte nur ein Globus in dem alle Existenz vermischt war.Da es nichts gab womit man ihn hätte vergleichen können, war der Globus groß und klein, dunkel und hell, alles und nichts.

Über 100 Millionen Jahren hin begann der Globus zu wachsen und 2 Kräfte begannen zu entstehen.Als sie wuchsen entwickelten sie Bewusstsein und Ego und teilten sich in weisses Licht und Dunkelheit auf.Das weisse Licht nahm weibliche Gestalt an und nannte sich Einhasad.Die Dunkelheit nahm männliche Gestalt an und nannte sich Gran Kain.Diese zwei Lebewesen stehen für den Anfang der Entstehung des Universums und für alles was wir heute kennen.
Einhasad und Grand Kaim bündelten ihre Kräfte um aus dem Globus zu entfliehen.Dadurch zerbrach der Globus in viele verschiedene Teile.Einige dieser Bruchstücke erhoben sich und wurden zum Himmel, einige fielen herunter und wurden zum Boden.Zwischen Himmel und Boden war Wasser.Einige Teile des Bodens erhoben sich und wurden zu Land.

Der Geist des Globus wurde Ether genannt, auch er wurde mit der Zerbrechung des Globus zerstört.Dies lies die verschiedenen Tiere und Pflanzen entstehen.Die „Kreaturen der Entstehung“ entstanden aus dem Ether.Die Giganten waren die besten dieser Art.Sie waren als die Weisen bekannt, da sie mit Intelligenz nicht weniger als ihre Körper mit Muskeln besäht waren.Die Giganten versprachen in Einhasad und Gran Kain zu vertrauen, da die zwei Götter es waren, die das Leben der Giganten und ihre Welt erschufen.Einhasad und Gran Kain waren zufrieden mit den Giganten und ernannten sie zu den Herrschern aller lebenden Kreaturen.Dies war bevor der Tod und das Paradies existierten.

Einhasad gebar mit Gran Kain viele Götterkinder.Die ersten fünf dieser Kinder besaßen die Kräfte der Erde.Die älteste Tochter, Shilen, konnte über Wasser verfügen.Der älteste Sohn, Paagrio, kontrollierte das Feuer.Die zweite Tochter, Maphr, kontrollierte das Land.Der zweite Sohn, Sayha, wurde der Herrscher des Windes.Für die Jüngste der Geschwister, Eva, blieb kein Element mehr übrig über das sie hätte verfügen können und so erschuf sie Gedichte und Musik.Während die anderen Götter ihren Verantwortungen nachgingen, schrieb Eva Gedichte und Serenaden und unterlegte sie mit Musik.

Und so begann das Zeitalter der Götter und es gab kein Platz auf Erden, der ihnen unbekannt war.